Hamburg

Empfangsbereite Gerichte bzw. Gerichtszweige
  • Arbeitsgericht
  • Landesarbeitsgericht
  • Finanzgericht
  • Verwaltungsgericht
  • Oberverwaltungsgericht
  • Sozialgericht
  • Landessozialgericht Hamburg
  • Amtsgerichte: In Hamburg-Barmbek, Altona, Bergedorf und Blankenese ist der ERV für alle Verfahren, auf die die Zivilprozessordnung oder das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit Anwendung findet, mit Ausnahme von Grundbuchsachen, zugelassen. Ende des Jahres  2017sollen die übrigen Stadtteilgerichte in Harburg, St. Georg, Wandsbek und  Mitte folgen.
  • Hanseatisches Oberlandesgericht: Der ERV ist in allen Verfahren eröffnet, auf welche die Zivilprozessordnung oder das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) Anwendung finden, sowie in Beschwerdeverfahren nach der Grundbuchordnung, nach der Schiffsregisterordnung, nach dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und nach dem Energiewirtschaftsgesetz.
  • Landgericht Hamburg: Der ERV ist für alle Verfahren, auf welche die Zivilprozessordnung oder das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit Anwendung findet, zugelassen.
Versandbereite Gerichte bzw. Gerichtszweige

Das Finanzgericht Hamburg übermittelt Dokumente größtenteils per elektronischem Fax und an EGVP-Postfächer. Zukünftig sollen Dokumente an das beA übermittelt werden, sofern der jeweilige Postfachinhaber es erkennbar selbst nutzt.

Weiterführende Informationen

Zurück